Menu

Es bleibt spannend

VBC Münchenbuchsee - VB Therwil 3:2(25:20, 15:25, 25:19, 19:25, 16:14)

Die Ausgangslage am vorletzten Spieltag der Qualifikationsrunde war an Spannung kaum zu überbieten. Hinter Tabellenführer Köniz waren vier Teams innerhalb von 2 Punkten rangiert, welche sich alle einen Play-Off-Platz (unter den ersten 4) ergattern wollen. Dazu kommen noch Aarau und Nuc, die mit zwei 3-Punkte-Siegen auch noch Chancen auf die Aufstiegsrunde haben.

Therwil reiste mit 11 Spielerinnen nach Münchenbuchsee. Wieder mit dabei war Fabienne (Rückkehr aus Verletzungspause) und ab jetzt kann das Damen 1 auch auf Khaila zählen, die bisher hauptsächlich in der ersten Liga spielte. Die Terwilerinnen wussten, dass ein 3:1-Sieg gegen Münchenbuchsee für die Play-Off-Qualifikation reicht. Das Motto war klar: Vollgas geben!

Dies gelang zu Beginn des ersten Satzes gut und die Leimthalerinnen gingen mit 6:1 in Führung. Auf beiden Seiten zeigte sich die Nervosität mit einigen Unsicherheiten, aber auch viele schöne Aktionen in Angriff und Verteidigung waren zu sehen. Therwil konnte die Führung bis 16:14 halten, doch auch für den Gastgeber war es ein wichtiges Spiel und sie schenkten Therwil nichts. Ab dem Spielstand von 17:18 übernahm Münchenbuchsee erstmals die Führung. Therwil konnte dem Druck nicht standhalten und verlor mit 20:25.

Auch im zweiten Satz erwischten die Therwilerinnen einen guten Start. Dank solider Annahmne und schnellem Spiel durch die Mitte punkteten sie fleissig. Diesmal liessen sie den Gastgeber nicht mehr herankommen und gewannen den Satz mit 25:15.

Im dritten Satz zeigte sich ein ähnliches Bild wie im ersten. Trotz gutem Start und lange ausgeglichenem Spielstand, liessen die Leimthalerinnen Münchenbuchsee gegen Ende des Satzes vorbeiziehen. Der Satz ging mit 19:25 verloren.

Nun war klar, dass die direkte Qualifikation nicht gelingen würde. Nichtsdestotrotz gaben die Therwilerinnen alles, um wenigstens Punkte mitzunehmen.
Das Spiel war weiterhin geprägt von viel Kampfgeist und Emotionen. Der Einsatz auf Seiten des Damen 1 wurde belohnt, man konnte den vierten Satz mit 19:25 gewinnen.

Das spannende Spiel wurde also um einen fünften Satz verlängert. Die beiden Teams boten nochmals spektakuläre Ballwechsel. Therwil konnte sich einen Vorsprung von 11:9 erspielen. Der Lauf der Therwilerinnen wurde dann jedoch durch eine starke Defense- und Service-Leistung der Gastgeber unterbrochen. Lautstark unterstützt von den Fans drehte Buchsi nochmals auf und erspielte sich einen ersten Matchball. Dieser konnte abgewehrt werden, jedoch legte Münchenbuchsee mit stabilem side-out wieder vor. Den zweiten Matchball zum 16:14 konnten die Gastgeberinnen dann verwerten.

Die Enttäuschung der Therwilerinnen war gross. Zu gern hätte man den beiden Geburtstagskindern Stephi und Domi einen Sieg geschenkt. Trotz allem zeigte Therwil jedoch ein gutes Spiel, auf dem sich aufbauen lässt. Auch der gewonnene Punkt ist äusserst wichtig, wenn man die weiteren Resultate betrachtet. Therwil kann immer noch aus eigener Kraft die Play-Off-Qualifikation schaffen. Somit hängt alles an der letzten Spielrunde. Dabei kann sich auch der Gegner Aarau noch Chancen auf einen Top 4 Platz ausrechnen.

Das Damen 1 freut sich deshalb über jede Unterstützung am nächsten Sa, 17.1. um 17.30 in der 99-er-Halle! (Vera)

Sponsoren

max meier195015 Logo TherwilEttingen  Sponsor #3 Sponsor #4 Sponsor #8  Sponsor #6 durtschi maerkidini fahrschuel
Sponsor #7
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.