Menu

KTV Riehen-VB Therwil 2 1:3 (25:23, 19:25, 20:25, 21:25)

Im zweitletzten Spiel der Vorrunde galt es nochmals alle Kräfte zu mobilisieren und vollen Einsatz zu zeigen – und dies nicht zuletzt im Lokalderby gegen KTV Riehen.

Das Heimteam Riehen startete mit einem druckvollen Angriff in die Partie. Therwil liess sich davon jedoch nicht beeindrucken und konnte durch gute Verteidigungsaktionen so manch weiteren Angriff abwehren und in Führung gehen. Riehen blieb aber jederzeit dicht dran und so spielten sich die beiden Teams gleichauf in die Moneytime. Riehen hatte zum Schluss den längeren Hebel, zwang Therwil beim Punktestand von 22:22 zu drei Eigenfehlern und machte somit den Sack zu.

Therwil liess sich von diesem Satzverlust nicht einschüchtern und kam stärker zurück. Das angewiesene Verteidigungssystem wurde vom Team umgesetzt und es kam zu langen und spektakulären Ballwechseln, die oftmals auf das Therwiler Konto gingen. Zum Schluss brachte uns die Serviceserie von Noelle, gepaart mit überzeugenden Aktionen am Netz, den deutlichen Satzgewinn ein.

Im dritten Satz konnte Therwil sogleich in Führung gehen, doch auch Riehen gab nicht auf, verteidigte so manch Angriffe und stellte einen guten Block. Im Team der Gäste fanden spätestens Mitte Satz alle Angreiferinnen ins Spiel und es konnte über alle Positionen mit Schlägen, Finten und Shots gepunktet werden. Die Gäste agierten konzentriert und zogen ihr Spiel bis zum Schluss durch. Der Satzgewinn bedeutete zu diesem Zeitpunkt bereits einen Punkt für Therwil.

Bei diesem einen Punkt sollte es nicht bleiben. Therwil war gewillt, drei Punkte nach Hause zu bringen. So schnell gab Riehen aber nicht auf und setzte Therwil bereits zu Beginn des vierten Satzes stark unter Druck. Nach einigen Annahmeungenauigkeiten fand Therwil wieder zurück ins Spiel, hinkte jedoch bis Mitte des Satzes einige Punkte hinterher. Klare Anweisungen des Coaches gaben dem Team die nötige Sicherheit, die folgenden wichtigen Punkte für sich zu entscheiden. Gegen Ende des Satzes gab es nur noch einen kurzen Zittermoment, der durch überzeugende Aktionen und vollen Einsatz zunichte gemacht wurde. Therwil gelang der Satzgewinn und somit ein spektakulärer Sieg gegen das erstplatzierte Team der Gruppe C. Nun gilt es im nächsten Spiel, diese souveräne Leitung zu wiederholen und sich weitere Punkte zu sichern.

Sponsoren

max meier195015 Logo TherwilEttingen  Sponsor #3 Sponsor #4 Sponsor #8  Sponsor #6 durtschiSponsor #7